Sie interessieren sich für Vollwerternährung ?

Hier finden Sie Fragen und Antworten

0

Was ist Vollwerternährung ?
Hier haben wir es mit keiner Diät zu tun , sondern mit einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährungsweise , die wir jeden Tag genießen können . Stimmen sie diese auf ihre Wünsche ab.

Wann spricht man von einer vollwertigen Ernährung ?
Wenn der Körper in ausreichender Menge mit allen wichtigen Stoffen versorgt wird , um alle wichtigen Funktionen zu erfüllen und eine gute Leistung zu erbringen.

Wie sollten die Nährstoffe verteilt sein ?
Ein ausgewogenes Verhältnis ist wichtig . Es werden ca. 50 % Kohlenhydrate , ca. 15 % Eiweiß und ca. 30 % Fett empfohlen . Hier ist nicht nur die Menge , sondern auch die Qualität wichtig.

Gelten für Kinder die gleichen Angaben ?
Nein , Kinder benötigen für ihr Wachstum eine altersgerechte Verteilung , denn jeder Lebensabschnitt stellt andere Anforderungen.

Welche Rangfolge ist für Kinder optimal?
Die Ernährung von Kindern sollte bis zum 14. Lebensjahr besondere Beachtung finden .
Das heißt : an erster Stelle steht die Muttermilch , an zweiter Stelle erst die Fertignahrungen . Mit dem Beginn der Beikost kann durch ausgesuchte Qualitätsprodukte ein langsamer Einstieg in eine Vollwerternährung aufgebaut werden . Ab achten , neunten Monat kann ein Säugling immer mehr am Familienessen beteiligt werden .

Wer schuf die Grundlagen für die Vollwerternährung ?
* Der Schweizer Arzt Max Bircher-Benner ( 1867-1939 ) . Er gründete 1897 eine Klinik für Diätetik und physikalische Heilmethoden in Zürich. Von ihm kommt auch das bekannte Bircher – Müsli .
* Der Ernährungshygieniker Prof. Werner Kollath ( 1892-1970 ) . Er schuf den Leitsatz : ,, Laßt unsere Nahrung so natürlich wie möglich‘‘

Wer setzt heute Grundlagen ?
Heute setzen sich z .B . C. Leitzmann , K. v. Koerber , Th. Männle für den Erhalt der Vollwerternährung ein . Rücksicht nehmen sie auf ein ausgewogenes Verhälnis zur Gesundheit , zur Schonung der Umwelt und für eine soziale Gerechtigkeit.

Welche Grundsätze hat die Vollwerternährung heute ?

Welche Ziele sollen so erreicht werden ?

Welche Kriterien helfen schon beim Einkauf die Ziele umzusetzen ?

Wie stellt man auf eine Vollwertkost um ?

Wie sieht die Umstellung praktisch aus ?

Welche Probleme können bei der Umstellung auftreten ?
Blähungen , Probleme mit dem Stuhlgang.

Wie kann ich diese vermeiden bzw. beheben ?

zurück